Hotel Malbork Majewski - Szkolenia, konferencje, alfa club, hotel w malborku!
Hotel
pn - sob 10.00 - 21.30
niedziela - nieczynne
BASEN I JACUZZI

całoroczne apartamenty
nad morzem


badanie czystości
wody basenowej

HOTEL MAJEWSKI MARIENBURG


KONFERENZ- UND VERANSTALTUNGSZENTRUM



Hotel Marienburg Majewski wurde erst vor kurzem eingeweiht. Dieses modern und komfortabel eingerichtete Objekt, befindet sich direkt an der Landesstraße Nr. 22 von Danzig (Gdansk) nach Elbing (Elblag), etwa 1900 m vom Kreuzritterschloss entfernt.

Das Hotel befindet sich in den restaurierten Gebäude der Vorkriegskaserne. Nach dem Zweiten Weltkrieg - bis zum Jahr 1986 - dienten diese Gebäude zu Lagerzwecken.
Nachher gehörte das Objekt zur Stadtgemeinde, deren Verwaltung inh zur Ruine führte. Endlich wurde es in privaten Besitz genommen, wiederaufgebaut und zu dem heutigen Zustand gebracht. Dank der stilvollen und komfartablen Einrichtung werden Sie Ihr Aufenthalt in unserem Hotel bestimmt genießen.

DIE STRUKTUR


Das Hotel verfügt über:
34 Doppelzimmer,
3 Dreibettzimmer ,
1 Appartement ( 2 Zimmer) – für 2 Personen,
Zimmer mit Badezimmer, Fernseher, Telefon, Internet,
79 Schlafplätze,
Konferenzraum mit 100 Plätzen,
Konferenzraum mit 15 Plätzen,
Speisesaal mit 80 Plätzen,
Restaurant,
Drinkbar,
Tanzfläche,
Kegelbahn,
Billard,
Spielsalon,
Fitnessraum,
Parkplatz für Reisebusse und Personalkraftwagen (Pkw),
Schwimmbad,
Jaccuzzi,
Sauna,
Spa-Kapsel,
Pool.






Hotel Majewski Malbork
ul. Daleka 125
82-200 Malbork
tel. +48 (55) 272-26-55
fax +48 (55) 272-26-51
hotel@hotel-majewski.pl
Alfa Club
ul. Daleka 125
82-200 Malbork
hotel@hotel-majewski.pl
Telefon:
+48 55 272-55-30

Godziny otwarcia:
pn.- czw. 11.00 - 24.00
pt. - sob. 11.00 - ...
niedziela: 12.00 - 24.00
Instytut Yasumi
ul. Daleka 125
82-200 Malbork
recepcja@spamalbork.pl
tel. (55) 272 55 33

Godziny otwarcia:
Instytut Yasumi
pn.- sob. 10.00 - 20.00
niedziela: nieczynne
Basen
pn. - pt. 10.00 - 21.30
niedziela: nieczynne
Sauny
pn. - sob. 16.00 - 21.30
niedziela: nieczynne
Projekt jest współfinasowany ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego
w ramach RPO WP na lata 2007-2013